zum Menü Startseite
 

Chemie

Klasse 8d forscht im "Stofflabyrinth"

17_Klasse 8d bei der BASFDie Klasse 8d hat am 21. September gemeinsam mit ihrer Chemielehrerin Frau Braunweiler die BASF besucht und im Rahmen ihres Chemie-Anfangsuntericht im "Stofflabyrinth" geforscht.

Exkursion in die BASF

17_Exkursion in die BASFDie Exkursion des Chemiebasiskurses K2 von Frau Gundt führte am 13. September 2017 in die BASF. Den allgemeinen und speziellen Informationen zur Chemischen Industrie im Visitor Center folgte eine umfassende Werksbesichtigung

Besuch in der BASF

Am 14. Oktober 2016 besuchte die Klasse 8e im Rahmen des Chemieunterrichts das Mittelstufen Labor der BASF.
Dort konnten die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung experimentieren und wurden so zu kleinen Forschern.
Sie mussten Stoffe identifizieren und abschließend konnte jeder Teilnehmer noch eine Styropor-Kugel oder einen Styropor-Quader herstellen. Dieses selbst hergestellt Produkt durfte dann auch mitgenommen werden.
Rückblickend sind wir sehr froh, dass der Termin nicht am Montag 17. Oktober war, obwohl einige Schüler unbedingt im Labor etwas hatten sprengen wollen.
Auf diese Weise hatte die Gruppe des Lilo glücklicherweise nur einen Probealarm der BASF um 11 Uhr mitbekommen und nicht den Feueralarm nach der tragischen Explosion am 17. Oktober 2016. Alles in allem war es ein gelungener Ausflug mit spannenden Experimenten.

Besuch in der BASF

Im Rahmen des Chemieunterrichts besuchte die Klasse 8a am Dienstag, 22. September 2015 das Schülerlabor der BASF. Im „Stofflabyrinth“ mussten die Schülerinnen und Schüler durch eigenständiges experimentieren mehrere weiße Stoffe identifizieren.
Am Mittwoch, 23. September besuchte der 4stündige Chemiekurs des Abschlussjahrgangs das Oberstufenlabor der BASF. Auf dem Programm standen Experimente zum Thema Kunststoffe.

Werksbesichtigung in der BASF

15_basf_degnerDer 4stündige Chemiekurs K1 war am 20. März zu einer Werksbesichtigung in der BASF. Der Tag startete mit einer Führung durch das Besucherzentrum. Anschließend konnten sich die Schülerinnen und Schüler bei einer Werksrundfahrt, inklusive Produktionsbegehungen, hautnah ein Bild über den weltgrößten chemischen Verbundstandort machen.