zum Menü Startseite
 

Über 100 Jahre Lilo

100 Jahre Liselotte-Gymnasium Mannheim im Jahr 2011

Lilo-Stein2011 feierte das Lilo sein 100-jähriges Jubiläum unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz

FestschriftDie Festschrift "100 Jahre Liselotte-Gymnasium Mannheim" ist für 10 € erhältlich. Bestellen Sie einfach per E-Mail oder telephonisch.

Inhaltsverzeichnis der Festschrift 2011

Liselotte von der Pfalz - unsere Namensgeberin

Liselotte von der Pfalz - unsere NamensgeberinLiselotte von der Pfalz

Das im Jahre 1911 als höhere Mädchenschule gegründete Liselotte-Gymnasium trägt seinen Namen nach Elisabeth Charlotte, einer volkstümlichen Prinzessin und selbstbewussten Frau, die im geschichtlichen Bewusstsein der Kurpfälzer bis heute als Liselotte von der Pfalz lebendig geblieben ist.
1652 als Enkelin des Kurfürsten Friedrich V. und der Elisabeth Stuart in Heidelberg geboren, wurde sie als Neunzehnjährige aus politischem Kalkül mit dem Bruder des französischen Königs Ludwig XIV. verheiratet - eine Verbindung, die letzterem später zum Vorwand diente, Anspruch auf pfälzische Gebiete zu erheben und im so genannten Pfälzischen Erbfolgekrieg (1688-97) verwüsten zu lassen. Der unglücklichen Ehe Liselottes entstammten drei Kinder, darunter Philipp II. von Orléans, der 1715 die Nachfolge des Sonnenkönigs antrat und acht Jahre lang als Regent über Frankreich herrschte. Mit Ludwig XIV. verband Liselotte ein freundschaftliches Verhältnis, wenngleich sich dieses nach 1683 unter dem Einfluss der ihr verhassten Madame de Maintenon, der zweiten Gemahlin des Königs, etwas trübte.
Generell zahlte Liselotte für ihren Aufstieg zu einer der ranghöchsten Damen Frankreichs einen hohen Preis. Sie litt unter der intriganten Atmosphäre des französischen Hofes und in den letzten Regierungsjahren Ludwigs XIV. zunehmend unter Einsamkeit. Ihren Kummer suchte sie bis zu ihrem Tode im Jahre 1722 durch eine ausufernde Korrespondenz mit zahlreichen Verwandten und Bekannten im europäischen Hochadel zu kompensieren. Von ihren insgesamt 40.000 bis 60.000 Briefen sind etwa 8.000 erhalten. Als eine reichhaltige historische Quelle vermitteln sie bis heute ein anschauliches, wenngleich naturgemäß subjektives Bild des französischen Hoflebens im Grand Siècle.

Dr. Andreas Wilhelm


Bild: Liselotte von der Pfalz (1652-1722)
Kupferstich von P. Simon (Stadtarchiv Mannheim – ISG, Bildsammlung KF015122)

Das ehemalige Landheim in Oberfinkenbach

Das ehemalige Landheim in OberfinkenbachJahrzehnte besuchten Schülerinnen des Liselotte-Gymnasiums das Landheim in Oberfinkenbach im Odenwald. Als Ende der 60er Jahre begonnen wurde, Knaben am Liselotte-Gymnasium aufzunehmen, das Landheim aber für zweierlei Geschlechter nicht ausgestattet war, hat man sich schweren Herzens davon getrennt. Durch unzählige Postkarten und viele persönliche Erinnerungen ist das Landheim jedoch bis heute unvergessen.

Dokumente aus der Schulgeschichte

Abiturkarte 2018Eine alte Tradition wird mit Hilfe des Vereins der Freunde des Liselotte-Gymnasiums neu belebt: Abiturkarte 2018

Montagmorgenwache 2000"Die Montagmorgenwache" aus dem Jahr 2000

Biologieheft von 1961 - das OhrAuszug aus einem Biologieheft von 1960/61

Plakat 1961Plakatentwurf für das 50-jährige Jubiläum 1961

Turnhalle Zeichnung um 1961Zeichnung der Turnhalle, um 1961

Landheim Linolschnitt 1961Linolschnitt des Landheims Oberfinkenbach, um 1961

Dr. Inge WeisSchulleiterin Dr. Inge Weis (um 1960)

Klassenzimmer 1958Ein wohnlich gestaltetes Klassenzimmer einer Oberprima im Jahre 1958.

Zierpuppen 1953"Die Zierpuppen" von Molière - Besetzung einer Aufführung der UI zur Abiturfeier 1953

Weihnachtstraum 1949Bei dem im Dezember 1949 aufgeführten "Weihnachtstraum" überwog Märchenhaftes. Aus dem Bild spricht zu uns heutigen Betrachtern etwas Inniges und Anrührendes. Die Sehnsucht nach einer heilen Welt war in den vierziger und fünfziger Jahren groß.

Mollschule 1946Das zerstörte Gebäude der Mollschule im Jahre 1946, von der Hofseite aus gesehen.

Mollschule 1917Photographie aus dem Jahre 1917 mit der Mollschule, dem Gebäude des Liselotte-Gymnasiums ab Mitte der 50er Jahre.

Mollschule 1900Die Mollschule im Jahre 1900, kurz nach ihrer Fertigstellung. Man beachte das noch unbebaute Gegenüber.

Mollschule 1900Erinnerungskarte an die Generalversammlung des badischen Lehrervereins im Jahre 1900, welche die Mollschule zeigt, deren Gebäude das Liselotte-Gymnasium Mitte der 50er Jahre bezogen hat.

Abiturkarte 1939Abiturkarte aus dem Jahre 1939

RHB von dem Lilo, Collinistraße um 1938Ein Zug der Rhein-Haardtbahn vor dem Liselotte-Gymnasium in der Collinistraße um 1938.

Abiturkarte 1936Abiturkarte von 1936

Nikolausfest 1932Nikolausfest in der Liselotteschule
zugunsten des Landheims
am 6. Dezember 1932

Darbietungen:

Im Märchenland

Bei den Zwergen und guten Geistern
Im Schlaraffenland der Wünsche
Im Reiche des Gruselns
In tausend und einer Nacht

Weihnachtsmarkt
Eis bei der Schneekönigin
Zauberquelle

usw.

Nikolausfest 1930Nikolausfest 1930

Abiturkarte 1930Abiturkarte von 1930

Einjährigenkarte 1929Einjährigenkarte aus dem Jahre 1929

Einjährigenkarte 1927Einjährigenkarte von 1927

Abiturkarte 1923Abiturkarte von 1923

Abiturkarte 1921Abiturkarte 1921

Einjährigenkarte 1920Einjährigenkarte von 1920

UIIa 1920Karte der Untersekunda aus dem Jahre 1920

Abiturkarte 1919Abiturkarte aus dem Jahre 1919

Einjährigenkarte 1919Einjährigenkarte von 1919 mit dem Motto: "Glücklich sind die Besitzenden."

Einjährigenzeitung 1919Aus der Einjährigenzeitung von 1919.
Text: " Die Untersekunda bei der Einjährigenfeier."

Abiturkarte 1918Abiturkarte von 1918

Einjährigenkarte 1918Einjährigenkarte von 1918

Abiturkarte 1917Abiturkarte von 1917

AK Lilo1915Ansichtskarte von der Liselotte-Schule, gelaufen am 28.10.1915.
Das Motiv kehrt häufig auf den Abitur- und Einjährigenkarten wieder.

Friedrich II am Lilo 1914Besuch des großherzoglichen Paares Friedrich II. und Hilda von Baden am 12. Mai 1914, geleitet vom Schulleiter Prof. Hammes.

Abiturkarte 1914Abiturkarte aus dem Jahre 1914

Abiturkarte 1913Abiturkarte von 1913

Otto Hammes, evtl. 1907Von 1911 bis 1920 war Prof. Otto Hammes (1854-1923) der erste Schulleiter des Liselotte-Gymnasiums.

Klassenfotos

Abitur 1988Abitur 1988

Abitur 1967Abiturklasse OIa 1967 mit Herrn Girus

Abitur 1963Abitur 1963

Abitur 1949Abitur 1949

Abitur 1948Abitur 1948

Abitur 1939Abitur 1939 im Landheim Oberfinkenbach

Abitur 1936Abitur 1936

Abiturfeier 1930Darbietung auf der Abiturfeier im Jahre 1930

Einjährigenfeier 1927Einjährigenfeier 1927

Abitur 1926Abitur 1926

Abitur 1924Abitur 1924

UII 1921UII des Einjährigenzugs im Jahre 1921

UIII im Jahre 1920UIII im Jahre 1920

Klassenfoto 1919Klassenfoto 1919