zum Menü Startseite
 

IMP - Informatik, Mathematik und Physik

Aufbauend auf den mit dem Bildungsplan 2016 eingeführten Basiskurs Informatik in Klasse 7 wird ab dem Schuljahr 2018/19 das naturwissenschaftliche Profilfach IMP (Informatik, Mathematik, Physik) angeboten. Als vierstündiges Kernfach kann es ab Klasse 8 gewählt werden.

Die Stundenverteilung ist in der untenstehenden Tabelle aufgeführt, wobei eine Wochenstunde einem Halbjahr Epochenunterricht entspricht. Die Physik- und Mathematikanteile des Profilfachs IMP haben andere Themen als der Basisunterricht der Fächer Mathematik und Physik, der parallel zu IMP gemäß der Stundentafel im Klassenverband erteilt wird.

In den Informatikstunden werden die aus Klasse 7 bekannten Themenfelder "Daten und Codierung", "Algorithmen" sowie "Rechner und Netze" sukzessive vertieft: die Schülerinnen lernen verbesserte Verschlüsselungsverfahren sowie Prüfziffernsysteme kennen, deren Grundlagen im Mathematikteil unterrichtet werden.

Deshalb beinhaltet der mathematische Anteil an IMP Themen wie "Zahlentheorie", "Aussagenlogik", "Kryptologie", aber auch "Geometrie".

Darüber hinaus bildet "Robotik" einen eigenen informationswissenschaftlichen Schwerpunkt und wird mittels Lego Mindstorms oder Festo behandelt.

Der Physikanteil hat einerseits den Schwerpunkt "Informationsverarbeitung" mit optischen Verfahren wie z.B. Glasfasern in Klasse 8 und Halbleitern in Klasse 9. Der zweite Schwerpunkt ist "Astronomie", beginnend von der Orientierung am Sternenhimmel über einfache astronomische Messungen bis hin zum Gravitationsgesetz und dem Lebenslauf der Sterne.

Übersicht IMP