zum Menü Startseite
 

Alice Richter-Lovisa (19. Dezember 1911 - 25. Januar 1999)

Alice Richter-Lovisa, geborene Alice Ernestine Tegtmeyer, wurde am 19.12.1911 in Mannheim geboren und besuchte bis zur Mittleren Reife im Jahre 1928 die Liselotteschule. Im Anschluss absolvierte sie am Fröbelseminar eine Ausbildung zur Kindergärtnerin. Nach den Kriegsjahren arbeitete sie als Bibliothekarin und „Arts and Craft Teacher“ an der American Elementary School und ab den 50er Jahren wieder als Jugendleiterin.

Altarkreuz der evangelischen Kirche in Neckarhausen1952 lernte sie bei einem Zeichenkurs in der alten Sternwarte bei dem Bildhauer Carl Trummer den Architekten Hans Richter kennen, den sie 1967 heiratete. Aus dieser Partnerschaft entstand ein Team, das in vielen Bau-Projekten zusammenarbeitete und in dem Alice Richter-Lovisa eine Vielfalt von Einfällen zu Formlösungen und Materialwirkungen realisieren konnte. Als Beispiele seien genannt: Die Brunnenfiguren auf dem Kinderspielplatz in H6, Wandstelen für den Neubau der damaligen Fachhochschule in der Windeckstraße, Kirchenfenster, Fensterverglasungen und das Altarkreuz in der evangelischen Kirche Neckarhausen.

Seit den 60er Jahren nahm die Künstlerin regelmäßig an Ausstellungen, z. B. mit dem Berufsverband bildender Künstler (BBK) oder dem Künstlerbund Rhein-Neckar, teil.

Am 25.1.1999 starb Alice Richter-Lovisa in Mannheim.

Die Photographie des Altarkreuzes in der Lutherkirche Neckarhausen wurde von Herrn Wieland Bosse angefertigt.