zum Menü Startseite
 

Lore Noack-Heuck (25. Dezember 1901 - 6. Juni 1973)

Lore Heuck als JugendlicheEllen-Lore Heuck wurde am 25. Dezember 1901 in Ludwigshafen am Rhein als Tochter des Chemikers Dr. Richard Heuck und seiner Ehefrau Erna geboren. Sie besuchte bis zum Abitur im Jahre 1921 die Liselotteschule. Anschließend studierte sie Kunstgeschichte in Heidelberg, Berlin, München und Freiburg, wo sie 1927 über "Die Farbe in der französischen Kunsttheorie des 17. Jahrhunderts" bei Hans Jantzen promovierte.

1928 heiratete sie den Kunsthistoriker Werner Noack (1888–1969), der von 1922 bis 1953 Direktor des Augustinermuseums in Freiburg im Breisgau war. Sie forschte und publizierte zur Kunstgeschichte Freiburgs und Südwestdeutschlands.

Lore Noack-HeuckLore Noack-Heuck, oben wohl während ihrer Schulzeit (Aufnahmedatum bei beiden Bildern unbekannt)


Die beiden Photographien wurden uns freundlicherweise von Herrn Dr. Friedhart Sellschopp zur Verfügung gestellt.