zum Menü Startseite
 

Vortrag von Polizeikommissar Andreas Intze

Dienstag, 6. Februar, um 17.15-18 Uhr, Cafeteria
„Smartphone, Whatsapp, Snapchat und Co“- Gefahren durch das Internet und die sozialen Medien Vortrag von Polizeikommissar Andreas Intze

Heutige Kinder wachsen in eine multimediale Welt hinein, nutzen "Neue Medien" (insbesondere Internet, PC und Handy) bereits intensiv und konsumieren teilweise völlig unkritisch auch strafrechtlich relevante Formen und Inhalte.
Durch den Vortrag sollen Eltern über Gefahren und Kriminalitätsformen im Bereich der Nutzung "Neuer Medien" sensibilisiert und aufgeklärt werden.

Der Vortrag richtet sich an alle interessierten Eltern, nicht nur für die Eltern der Stufe 5 und 6.

 

Turmbau in der Jugendkirche

18_Klassentag 7bBeim Klassentag der 7b am 16. Januar in der Evangelischen Jugendkirche auf dem Waldhof gaben sich die Schülerinnen und Schüler große Mühe, im Gefühl der Zusammengehörigkeit an einem Strang zu ziehen, um einen Turm aus Holzklötzen zu bauen.
Hierbei merkten sie ihren Erfolg besonders in einer Gruppe, in der sich der einzelne zurücknimmt. Vorsichtig schauten sie, an welchem Strang sie ziehen müssen, um mit dem Turm in die Höhe zu ragen.

18_ Klassentag 7b_2
 

Unter dem Logo stark.stärker.WIR setzt das Liselotte Gymnasium, wie viele andere Schulen in Baden-Württemberg, ein neues, übergreifendes Präventionskonzept um.
Das Leitbild des Liselotte Gymnasiums, pädagogische Grundsätze und bereits bewährte Ansätze der Prävention wurden übernommen, ausgebaut und in einem umfassenden Präventionskonzept gebündelt. Die drei Grundpfeiler dieses Konzeptes bilden Gewaltprävention, Suchtprävention und Gesundheitsförderung (mit dem Schwerpunkt Resilienzförderung) im erweiterten Sinne, da alle am Schulleben Beteiligten mit einbezogen werden.
Die Ziele dieser nachhaltigen, zielgerichteten und systematisch angelegten Präventionsarbeit spiegeln sich auch im Logo stark.stärker.WIR wieder:
Das Liselotte-Gymnasium ist ein Ort des starken Miteinanders, das einen achtsamen, rücksichtsvollen, wertschätzenden und offenen Umgang aller fördert.

stark.stärker.WIR

\"Mit Sicherheit verliebt\"

15_verliebt"Mit Sicherheit verliebt" ist ein deutschlandweites ehrenamtliches Sexualaufklärungsprojekt der Bundesvertretung der Medizinstudierenden Deutschland e.V. von Studenten für Schülerinnen und Schüler.
Im Rahmen dieses Projektes waren Studierende der Medizinischen Fakultät Mannheim zu Gast in 7. Klassen des Lilo.
"Mit Sicherheit verliebt" vermittelt einen selbstbestimmten und selbstbewussten Umgang mit Sexualität. Dadurch leistet es eine effektive Präventitonsarbeit gegen ungewollte Schwangerschaften, sexuelle Gewalt und sexuell übertragbare Krankheiten. Vorurteile werden abgebaut und Toleranz gefördert.

\"Smartphones, WhatsApp, Facebook & Co.\"

15_smartphonesAufmerksam und interessiert beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen am 3. Februar 2015 am Vortrag "Smartphones, WhatsApp, Facebook & Co." von Dipl. Medienpädagogin Eva Weiler. Dabei kamen viele Beispiele aus ihrer Lebenswelt zur Sprache. Vorteile und Gefahren wurden deutlich gemacht und gegeneinander abgewogen.