zum Menü Startseite
 

Bildergalerie 2019-2020

Verabschiedungen am Ende des Schuljahres

Zum Ende des Schuljahres wurden Kolleginnen und Kollegen sowie Referendarinnen und Referendare von Schulleiter Dr. Vogel am Lilo verabschiedet. Auch die SMV bedankte sich bei den Lehrerinnen und Lehrern, die das Lilo verlassen.

Herzlichen Glückwunsch

Nach den mündlichen Prüfungen am 22. Juli haben 80 Abiturientinnen und Abiturienten ihr Abitur am Lilo bestanden.

Abi 2020

Es geht wieder los

Willkommen zurück

Endlich kommen auch die Schülerinnen und Schüler weiterer Klassenstufen zurück in den Präsenzunterricht am Lilo. Referendarinnen haben ein Banner genäht und am Schulhaus befestigt.

Sicher ist sicher

Der Reiher von Philipp Harth mit AlltagsmaskeEine Alltagsmaske trägt nun auch der Reiher am Rand des Schulhofs des Liselotte-Gymnasiums. Als gutes Vorbild dient er so geschützt allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft des Lilo. Kreative und geschickte Hände haben eine passgenaue Maske speziell für den Reiher genäht. Das Kunstwerk von Philipp Harth steht seit dem Herbst 1965 am Schulhof des Lilo.

Klassentag der 6d in der Evangelischen Jugendkirche

Klassentag der 6dUnser Klassentag fand am 9. März 2020 in der Jugendkirche Waldhof statt. Dieser Tag war für die meisten sehr interessant und lehrreich. Begleitet von Frau Schneider und Herrn Dreckmann konnten wir in der Jugendkirche unsere Zusammenarbeit verbessern. Um das zu tun, haben wir verschiedene Spiele gespielt, bei denen man nur durch TEAMWORK vorankommt (z. B. Ochs am Berg).
Wir spielten auch ein Spiel, bei dem man mit einem Kran (der Kran bestand aus einem Haken der an 8 Schnüren befestigt war) Bausteine aufeinanderstapeln sollte, indem jeder eine Schnur in der Hand hielt und dafür sorgen musste, dass die Schnur straf dabei blieb. So konnte man die Bauklötze aufeinander stapeln.
Bei Ochs am Berg sollte man ein Huhn vom anderen Ende des Raums klauen und dann zurückrennen. Das Ziel des Spieles war es, dass die Teamkameraden den Dieb deckten, damit die vorne stehenden Gegner ihn nicht bemerkten.
Das Ziel des Leiters Herr Sommer (der alles vorbereitet hat) und der Lehrer war es, unsere Zusammenarbeit zu verbessern. Dabei wussten die Lehrer schon, dass unsere Zusammenarbeit gut ist (wenn wir das wollen). Wir haben natürlich auch Pausen gemacht, um nicht die ganze Zeit das Gleiche zu machen und natürlich auch um zu essen und zu trinken. Es gab auch Kinder, die nicht lange essen und trinken, sondern nur Tischkicker oder Billard spielen wollten. Eigentlich haben wir in der ganzen Zeit nur coole Spiele gespielt und geredet, was für die wenigsten langweilig war.
An diesem Tag geschah ein kleines Wunder (was nicht nur die Lehrer freute), alle verstanden sich mit allen. Von meiner Seite aus kann ich nichts mehr hinzufügen, außer dass der Klassentag sehr nützlich war. Für die anderen Klassen vielleicht auch?
Denis aus der 6d